Eckdaten

Der Rock’n’Roll Akrobatik Club RRC Rockfever aus Wien kann als einer der traditionsreichsten Vereine im österreichischen Rock’n’Roll Sport auf eine lange und ereignisreiche Vergangenheit zurückblicken. Seit der Gründung am 30. September 1984 beschäftigte sich der Verein hauptsächlich mit Rock’n’Roll Akrobatik. Es gab aber immer wieder auch Boogie Woogie Paare, die den Club bei nationalen Turnieren erfolgreich vertraten.

Von der Gründung im Jahr 1984 bis zum Ende des Jahres 2003 trat der Verein unter dem Namen RRC Four Aces auf. Zu Beginn des Jahres 2004 kam es zur ersten Namensänderung. Aufgrund des Zugewinns eines Hauptsponsors änderte der Verein seinen Namen in RRC Schwebach, den er bis Anfang 2010 behielt. Mit dem Rückzug des Sponsors wurde der Vereinsname erneut gewechselt und der Verein heißt seither RRC Rockfever.

Das Hauptaugenmerk des Vereins lag seit jeher auf der turniermäßigen Ausübung des Rock’n’Roll Akrobatik Sports. Er brachte dabei eine Vielzahl an großartigen und sowohl national als auch international äußerst erfolgreichen Sportlern hervor. Der Verein war immer darauf bedacht seinen Mitgliedern die bestmöglichen Vorraussetzungen und vor allem auch die besten Trainer zu bieten. Die beste Trainingsstätte dürfte bereits im Gründungsjahr gefunden worden sein. Immerhin trainiert der Verein seit Beginn des Bestehens in der Turnhalle des Gymnasiums in der Bernoullistraße!


Gründungsgeschichte

Ursprünglich begonnen hat alles 1982 in der Tanzschule Wagner mit einem Haufen tanzwütiger Jugendlicher, die in einer Art Clubbetrieb Grundtechniken des Rock’n’Roll lernten. Schon bald wollten sie sich weiter entwickeln und versuchten Herrn Emmerich Wagner zu überzeugen einen Rock’n’Roll Club im Rahmen seiner Tanzschule zu gründen. Dies zog sich jedoch noch 2 Jahre hin. Als es dann schließlich soweit war, wurde beschlossen keinem bestehenden Club beizutreten sondern einen eigenen zu gründen. Es konnte der Tanzlehrer Franz Wirtinger für dieses Projekt gewonnen werden, der am 30. September 1984 im Zuge der konstituierenden Generalversammlung zum ersten Präsidenten des Vereins gewählt wurde. Ihm ist auch der Name „Four Aces“ zu verdanken. Bereits am 16. Dezember 1984 trat der Verein dem Österreichischen Rock’n’Roll Verband bei und ist somit einer der ältesten noch aktiven Vereine im ÖRBV.


Sportliches

In den letzten 33 Jahren konnte der Verein zu insgesamt 31 Turnieren (Stand: Juli 2017) einladen und genießt einen hervorragenden Ruf als Turnierveranstalter. So durfte der Club neben einigen Wiener Meisterschaften, sowohl in Rock’n’Roll als auch in Boogie Woogie, im Jahr 1998 die Österreichische Meisterschaft in Rock’n’Roll Akrobatik veranstalten.

Das erste Turnierpaar des Vereins waren Claudia Herzog – Horst Kollmer. Sie nahmen am 2. März 1985 an einem Turnier in Mürzzuschlag teil. Die Erfolge hielten sich anfangs natürlich bei allen Paaren in Grenzen. Claudia & Horst gelang jedoch bereits am 1.6.1985 der erste Finaleinzug eines Paares des Vereins und auch der erste Sieg am 22.3.1986 geht auf ihr Konto. Sowohl das erste B-Paar als auch das erste A-Paar des Vereins waren Verena Windisch – Michael Blaschek. Sie wurden in der A-Klasse bei den Amateuren Österreichische Vizemeister! Die beiden sind auch das einzige Tanzpaar des Vereins, das ins damals existierende Profi-Lager wechselte.

Die 90er Jahre standen aus sportlicher Sicht ganz im Zeichen des Nachwuchses! In den Jahr 1991-2000 ertanzten 5 verschiedene Paare beachtliche 6 Österreichische Meistertitel in der Klasse Junioren 2 (jetzt: Klasse Junioren) für den Verein! Zusätzlich gelang mehrfach der Gewinn von Wiener Meistertiteln sowie unzähligen Turniersiegen.

Der Jahrtausendwechsel brachte aber auch große Veränderungen. Von einer Junioren-Großmacht weg entwickelte sich der Club immer mehr zu einem Erwachsenen-Verein. Das zeigen auch die weiteren Gewinne von Österreichischen Meistertiteln, die allesamt ausschließlich in der A-Klasse erzielt werden konnten. In den Jahren 2000-2013 wurden 7 Österreichische Meistertitel in der höchsten Startklasse von den Paaren des Vereins ertanzt. Im Jahr 2009 ging der erstmals gleichzeitig vergebene Titel des Österreichischen Staatsmeisters an das Paar Valerie Eder – Rene Taumberger.

Der Verein kann auf den Gewinn von 13 Österreichischen Meistertiteln (zu den Meisterpaaren) zurückblicken und zählt somit zu einem der bedeutendsten österreichischen Rock’n’Roll Akrobatik Vereinen. Unzählige Sieger, Wiener Meister und etliche Nationalteammitglieder hat der Verein hervorgebracht. Aber auch auf die weniger erfolgreichen Paare blickt der Verein mit Stolz! Jede/r Einzelne hat durch seinen/ihren Einsatz und sein/ihr sportlich faires Verhalten dazu beigetragen, den Verein und diesen Sport sowohl national als auch international bestmöglich zu vertreten!