Das Turnierjahr 2019 startete vergangenen Samstag mit der Wiener Meisterschaft in Rock’n’Roll und Boogie Woogie. Nachdem unser Verein viele Jahre lang ausschließlich im Nachwuchsbereich vertreten war, konnten wir uns endlich wieder über Paare in den Erwachsenenklassen freuen. In der B-Klasse (Contact Style), C-Klasse und der Schülerklasse (Juveniles) war jeweils ein Rockfever-Paar am Start, bei den Jüngsten in der Kinderklasse (Children) zeigten gleich zwei unserer Paare ihr Können. Alle unsere fünf teilnehmenden Paare schafften den Sprung in die Finalrunden.

Rockfever-Team, Wiener Meisterschaft 2019
In der Kinderklasse schafften Amina & Petr als Vorrunden-2. den direkten Aufstieg ins Finale. Ihre Clubkollegen Laura & Tobias folgten ihnen über den Umweg der Hoffnungsrunde in die Abendveranstaltung. Eine etwas fehlerhafte Finalrunde brachte für die beiden Platz 7. Leider gelang in diesem Finale Amina & Petr ebenfalls keine ideale Runde. Wegen ein paar kleiner Unsauberkeiten schrammten die beiden hauchdünn am Podest vorbei und belegten unglücklich und vom Auswertesystem klar benachteiligt den ungeliebten 4. Platz.Die Schülerklasse (Juveniles) zeigte ein stark verändertes Gesicht zum Vorjahr. Viele Paare mussten altersbedingt in die nächste Altersklasse aufsteigen und mit Carmen & Christoph fehlte zusätzlich krankheitsbedingt eines unserer erfolgreichsten Paare. Daher hielten Alina & Moritz unsere Fahnen hoch und machten ihre Sache in der Vorrunde ausgezeichnet. Mit dem 3. Rang nach der ersten Tanzrunde gelang ihnen verdient der direkte Finaleinzug. Unglücklicherweise passierte im Finale nach einer Schüler-Akrobatikfigur eine kleine Taktunsicherheit. Das ließ sie leider auf Platz 6 zurückfallen. Sie haben aber gezeigt, dass sie nun auch in der Schülerklasse zum erweiterten Favoritenkreis zu zählen sind.Besonders spannend wurde es für uns in den Erwachsenenklassen. Beide Paare sind neu in unserem Verein, aber schon sehr erfahren. In der C-Klasse waren Hannah & Bastian sichtlich angespannt. Sie zeigten erstmals einen deutlich höheren Akrobatik-Schwierigkeitsgrad. Damit waren sie endlich auch akrobatisch absolut konkurrenzfähig. Mit einer guten Leistung gelang ihnen der Sprung aufs Podest. Mit Platz 2 stellten sie ihr bestes Turnierergebnis ein und für den Verein bedeutet dies den ersten Stockerlplatz in der C-Klasse seit 2011.Viel Spannung brachte auch die B-Klasse (Contact Style). Dort gaben Philomena & Alexander ihr Turnierdebüt in dieser Startklasse. Vor allem vor ihrem ersten Auftritt in der Akrobatikrunde war die Nervosität der beiden richtig spürbar. Es gelangen ihnen sowohl in der Fußtechnik als auch der Akrobatik für den Premierauftritt wirklich hervorragende Runden. Das wurde auch fantastisch mit einem unerwartet tollen 4. Platz belohnt. Gratulation zum ersten Start in der zweithöchsten Rock’n’Roll Startklasse.

Endergebnis

Kinder (Children):
Amina Mahmutovic und Petr Sagaydak – 4. Platz
Laura Mareda-Schneidewind und Tobias Reder – 7. Platz
Schüler (Juveniles):
Alina Mahmutovic und Moritz Tomann – 6. Platz
C-Klasse:
Hannah Raulic und Bastian Sühs – 2. Platz
B-Klasse (Contact Style):
Philomena Raulic und Alexander Karger – 4. Platz